Besondere Zeiten erfordern besondere Anstrengungen

Im Jahr 2020 haben wir unseren Projekten insgesamt wieder mehr als 30.000 Euro zur Verfügung stellen können. Darunter sind u. a. die Aktion „Weihnachtslicht“ des General-Anzeigers, der Verein „Braille ohne Grenzen e.V.“ und der Kinder- und Jugendhospizdienst Bonn.

Mitte März dieses Jahres zeichnete sich ab, welche Bevölkerungsgruppen durch den Corona bedingten Lockdown kurzfristig in besonders schwierigen Lebenssituationen sein würden: Obdachlose und Menschen, die auf die Hilfen der Tafeln angewiesen sind.

Unser Förderverein stellte weitere 10.000€ für die „Bürgerstiftung Bonn zur Unterstützung Obdachloser“ und für die Sonderaktion „Tafeln in Bonn und der Region“ (Aktion Weihnachtslicht des General-Anzeigers) bereit.

Nicht vergessen wurde dabei die Kunst. So enthält dieser Betrag auch eine Unterstützung für das Haus der Springmaus in Bonn.

Möglich wurde das vor allem durch den Verkauf unserer Adventskalender. Deshalb gilt unser Dank sowohl den Bonner Bürgerinnen und Bürgern für ihre Unterstützung bei der Kalenderaktion, aber ebenso auch den zahlreichen Unternehmen und Spendern für ihr großzügiges Engagement.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Scroll to Top